Fuerteonline

Corralejo und Dunas de Corralejo
Ist die Größte Stadt im Bezirk La Oliva und gleichzeitig Corralejodas wichtigste Touristenzentrum im Norden der Insel. Kurz hinter dem Parque Holandes ( in Nördlicher Richtung) beginnen die Dünen und erstrecken sich mit ihrem Sandstrand bis zu dem Ortseingang. Weitere kleine Strände befinden sich im Ortskern, ebenso wie Bars und Restaurants,

Weiterlesen: Corralejo und Dunas de Corralejo

Die Ortschaft liegt am fuße des gleichnamigen 401 m hohen Berges, Tindaya - Fuerteventurader aufgrund seines besonders harten Gesteins der Erosion trotzt und von dessen Gipfel aus man bei klarem Wetter den Teide, den höchsten Berg Teneriffas, sehen kann.

Weiterlesen: Tindaya - Fuerteventura

Im Gemeindesitz La-Oliva dokumentieren die herrschaftlichen Gebäude des Casa de los Coroneles und des einst prunkvollen, Casa Coroneles - La Oliva - Fuerteventuraverlassenen Anwesens der Manrique y Laras eine Jahrhundertalte Tradition der Macht. 1708 errichteten die militärischen Obersten (Coroneles), die damals in Vertretung des ständig abwesenden Gouverneurs unumschränkt herrschen (und ihren Besitz mehren) konnten, hier ihre Residenz.

Weiterlesen: La Oliva - Fuerteventura

Die Kirche Nuestra Señora del Socorro und der Friedhof befinden sich abseits der Hauptstrasse. Außer der Bar La Matilla Bar La Matilla - Fuerteventuragibt es nur wenige, verstreute Häuser, in deren Patios zum Teil hohe, dichte Bäume Schatten spenden. Ihr Anblick fällt besonders ins Auge, da die Umgebung abgesehen von Tomatenplantagen und Agavenpflanzungen fast völlig kahl ist - die Erosion tut ungehindert ihr Werk.

Weiterlesen: La Matilla - Fuerteventura

Mitten im Malpais de la Arena liegt unweit der alten Küstenlinie Lajaresan der Strasse von Corralejo nach El Cotillo der kleine Ort Lajares. Hier fehlt weder das 1990 erbaute Fussballstadion, noch eine, 1981 errichtete Ringkampfarena des Lucha Canaria. Die Artesania Lajares, in der man Frauen beim klöppeln und sticken zusehen kann,

Weiterlesen: Lajares - Fuerteventura

Von Puerto del Rosario kommend verläuft die Kirche - La Ampuyenta - FuerteventuraStrasse auf den letzten Kilometern stetig aufwärts und gibt rechterhand den Blick frei über die westlich sich ausdehnende Ebene.
Der Ort selbst besteht aus kleinen, lehmfarbenen und weißgekalkten Gehöften.
Einen Besuch lohnt die Galerie, in der Fotos und Landschaftsbilder von Alejandro Andreoni ausgestellt sind.

Weiterlesen: La Ampuyenta - Fuerteventura

iEl Cotillo - Fuerteventurast ein kleines Fischerdorf und liegt ganz im Norden Fuerteventuras, allerdings im Gegensatz zu Corralejo an der Westküste. Man gelangt nach el Cotillo in dem man Corralejo in Richtung La Oliva verlässt , vor Villaverde nach rechts abbiegt , durch Lajares fährt und am Ende der Strasse wieder rechts abbiegt .

Weiterlesen: El Cotillo / Fuerteventura

Das einst wasser- und niederschlagsreiche Tal zählt auch heute noch zu den raren Flecken auf Fuerteventura, wo grüne Terrassenfelder voller Gemüse, Maulbeer-, Johannisbrot- und Feigenbäume dem Auge Abwechslung vom Anblick der sonst so kargen, steinigen Landschaft bieten.

Weiterlesen: Vallebron - Fuerteventura

Betancuria Iglesia Santa Maria 2
Fuerteventura Places von Top 10 Fuerteventura App
breaking news 313
Internationale News von Top 10 Fuerteventura App

logo facebook 3

Wir bauen Dein App zum günstigen Preis!

Copyright fuerteonline.com 2016. All Rights Reserved.